belgisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbel-gisch (computergeneriert)
GrundformBelgien

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenminister EU-Ratspräsidentschaft Erstligist Fallschirmjäger Finanzminister Fluggesellschaft Franc Franken Gent Hauptstadt Justiz Kinderschänder Kolonie König Königshaus Königspaar Lüttich Meister Nationalbank Nationalspieler Premier Premierminister Radprofi Stahlkonzern Tageszeitung Verkehrsamt französisch holländisch luxemburgisch niederländisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›belgisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derzeit fällt es in der Tat schwer, ein belgisches Ei zu treffen.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.1999
Der belgische Finanzminister schlägt deshalb vor, die sechs Monate auf zwei zu verkürzen.
Der Tagesspiegel, 17.01.1999
In erster Linie war es auf die belgische Industrie abgesehen.
o. A.: Vierzigster Tag. Dienstag, 22. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 28340
Von diesem belgischen Kapital war ein erheblicher Teil deutscher Besitz.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 355
Aber jeden Tag und jeden Tag und immer wieder China - was soll damit ein belgischer Arbeiter anfangen!
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 20.04.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16469
Zitationshilfe
„belgisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/belgisch>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belgier
Belgien
belfern
beleumunden
beleumden
Belial
belichten
Belichtung
Belichtungsdauer
Belichtungsmesser