bemächtigen

GrammatikVerb · reflexiv
Aussprache
Worttrennungbe-mäch-ti-gen (computergeneriert)
Grundformmächtig
Wortbildung mit ›bemächtigen‹ als Erstglied: ↗Bemächtigung
eWDG, 1967

Bedeutung

sich einer Sache bemächtigensich mit Gewalt etw. nehmen
Beispiele:
sich des Landes, einer Stadt bemächtigen
er lauerte auf den Moment, wo er sich der Waffe bemächtigen konnte
sie bemächtigten sich des Fahrzeugs und entflohen
sich der Herrschaft bemächtigen
sich jmds. bemächtigenjmdn. in Gewahrsam nehmen
Beispiele:
sie bemächtigten sich des Gefangenen, Flüchtlings
die Wärter bemächtigten sich des Rasenden
übertragen etw. bemächtigt sich jmds.etw. ergreift, überfällt jmdn.
Beispiele:
Verzweiflung, Eifersucht, Angst bemächtigte sich seiner
Entsetzen bemächtigte sich eines jeden
ein grenzenloses Glücksgefühl hatte sich ihrer unversehens bemächtigt
Eine allgemeine Heiterkeit bemächtigte sich der kleinen Gesellschaft [StormImmensee1,30]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autorität Beute Dichtung Dämon Erregung Gestalt Habe Handstreich Herrschaft Massenmedium Mode Nationalsozialist Natur Nazi Nervosität Niedergeschlagenheit Phantasie Propaganda Seele Sprache Subjekt Terrorist Unruhe Verzweiflung Waffe Weise eindringen gewaltsam man zusehends

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bemächtigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Indem Kinder eine Sprache lernen, bemächtigen sie sich ihrer Kultur.
Die Welt, 02.12.2003
Das Alter hat begonnen, sich seiner zu bemächtigen, er weiß das.
Die Zeit, 02.12.2002 (online)
Nur selten haben sich die Bürger des neuen Mediums bemächtigt.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.1999
Abermals bemächtigte sich eine tiefe Unlust und förmlich körperliche Übelkeit seiner.
Musil, Robert: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1983 [1906], S. 79
Indem sich die Philosophie mit dem Mittel des reinen Denkens der Kunst bemächtigt, schafft sie das Gebiet der Philosophie der Kunst oder der Ästhetik.
o. A.: Ansprache zur Eröffnung der Ausstellung ,,Entartete Musik" im Düsseldorfer Kunstpalast (Vollständige Fassung), 24.05.1938
Zitationshilfe
„bemächtigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bemächtigen>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bemachen
Bema
Belvedere
Belutsch
Belustigung
Bemächtigung
bemähnt
bemakeln
bemakelt
Bemäkelung