Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bemehlt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-mehlt
Grundformbemehlen
eWDG

Bedeutung

mit Mehl bestaubt
Beispiele:
mit bemehlten Händen Klöße formen
den Teig auf einem bemehlten Brett dünn ausrollen
Pfefferkuchen werden auf bemehltem Backblech bei mäßiger Hitze gebacken

Thesaurus

Synonymgruppe
bemehlt · mehlig · mit Mehl bestäubt

Typische Verbindungen zu ›bemehlt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bemehlt‹.

Verwendungsbeispiele für ›bemehlt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Teiglinge auf ein bemehltes Tuch legen, 15 Minuten gehen lassen. [Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52]
Sie weist mit dem bemehlten Finger auf den weichen, luftigen Teig. [Die Zeit, 03.07.2012, Nr. 26]
Aus dieser Masse werden dann kleine Klöße geformt, die auf ein bemehltes Brett gesetzt und mit einem Tuch zugedeckt werden. [Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06]
Mit bemehlten Händen Klöße formen und diese 15 Minuten in Salzwasser ziehen lassen. [o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 133]
Aus dem Teig kleine Gnocchi formen und auf einem bemehlten Blech aufbewahren. [Die Zeit, 29.09.2004, Nr. 40]
Zitationshilfe
„bemehlt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bemehlt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bemehlen
bemeckern
bemausen
bemasten
bemannt
bemeiern
bemeistern
bemerkbar
bemerken
bemerkenswert