bemerkenswert

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbe-mer-kens-wert (computergeneriert)
Wortzerlegungbemerkenwert
Wortbildung mit ›bemerkenswert‹ als Erstglied: ↗bemerkenswerterweise
eWDG, 1967

Bedeutung

beachtlich
Beispiele:
die Tatsache ist bemerkenswert
eine bemerkenswerte Leistung, Begebenheit
ein bemerkenswerter Erfolg, Beitrag
auf dem Kongress wurde ein höchst bemerkenswerter Vortrag gehalten

Thesaurus

Synonymgruppe
(es) in sich haben · Beachtung verdienen(d) · ↗Ehrfurcht gebietend · bemerkenswert · ↗ehrfurchtgebietend · ↗eindrucksvoll · ↗eindrücklich · ↗erstaunlich · ↗formidabel · ↗glanzvoll · ↗glorios · ↗glorreich · ↗glänzend · ↗grandios · ↗großartig · ↗imposant · ↗ruhmreich · ↗triumphal · von Format (Person) · ↗überwältigend  ●  beeindruckend  Hauptform · (etwas tun) wie ein junger Gott  ugs. · hat sich gewaschen  ugs., fig. · nicht ohne  ugs. · nicht von Pappe  ugs. · nicht von schlechten Eltern  ugs., sprichwörtlich
Assoziationen
Synonymgruppe
aufschlussreich · ↗aussagekräftig · belehrend · bemerkenswert · edukativ · erhellend · ↗erstaunlich · ↗informativ · informierend · ↗interessant · ↗lehrreich · ↗sehenswert · ↗wissenswert  ●  (etwas) lässt tief blicken  ugs. · ↗staunenswert  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
anmerkenswert · ↗beachtenswert · beeindruckend · bemerkenswert · ↗erwähnenswert · ↗nennenswert  ●  observabel  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
bedeutend · ↗bedeutsam · bemerkenswert · ↗denkwürdig · ↗weltbewegend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausnahme Comeback Debüt Eigenschaft Erfolg Feststellung Fortschritt Inszenierung Karriere Kontrast Leistung Offenheit Parallele Phänomen Resultat Satz Tatsache Unternehmensnachricht Vorgang Wandel Wandlung Weise besonders deshalb durchaus höchst immerhin insofern Ähnlichkeit Übereinstimmung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bemerkenswert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es dabei bleibt, wäre das in der Tat bemerkenswert.
Die Welt, 06.01.2004
Das Leben, das zwischen diesen beiden Bildern klebt, ist bemerkenswert.
Der Tagesspiegel, 23.03.2003
Bemerkenswert rasch setzte auch außerhalb der Theologie die Rezeption griechischen Denkens ein.
Grunebaum, Gustav Edmund von: Der Islam. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21550
Die sonst bedachtsam nüchterne Darstellung gelangt hier zu bemerkenswerter Höhe.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 333
Diese war ein rein territorial charakterisiertes Gesetz gewesen, und gerade dadurch war sie bemerkenswert.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Westfälischen Frieden bis zum Beginn der klassischen Litteraturperiode. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 20351
Zitationshilfe
„bemerkenswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bemerkenswert>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bemerken
bemerkbar
Bemeisterung
bemeistern
bemeiern
bemerkenswerterweise
Bemerkung
bemessen
Bemessung
Bemessungsgrenze