Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

bengalisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ben-ga-lisch
Wortbildung  mit ›bengalisch‹ als Grundform: Bengalisch · Bengalische
eWDG

Bedeutungen

1.
zu der vorderindischen Landschaft Bengalen
2.
Beispiele:
ein bengalisches Feuer, Licht (= zu einem Feuerwerk verwandtes ruhig brennendes, farbiges Feuer)
der Platz wurde bengalisch beleuchtet, erstrahlte in bengalischer Beleuchtung (= in gedämpften bunten Farben)

Typische Verbindungen zu ›bengalisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bengalisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›bengalisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der stellte sich ein und beleuchtete uns bereits von weitem bengalisch. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2001]
Ein bengalischer Tiger packte zu, riß ihm die Hand ab und fraß sie auf. [Bild, 27.02.1998]
Die Opfer wurden von einem Bengalischen Tiger angegriffen und getötet. [Bild, 23.03.2004]
Zuvor hatte das Abbrennen von bengalischen Feuern bereits zu einer Unterbrechung geführt. [Die Zeit, 16.05.2012 (online)]
Sie sind von indischen und bengalischen Truppen in die Lager zurückgetrieben worden. [o. A. [hs]: Bihari. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]]
Zitationshilfe
„bengalisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bengalisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
benetzt
benetzen
benennen
benennbar
beneidenswert
bengelhaft
beniesen
benigne
benommen
benoten