Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

bepinkeln

Grammatik Verb · bepinkelt, bepinkelte, hat bepinkelt
Worttrennung be-pin-keln
Wortzerlegung be- pinkeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich mit Harn beschmutzen

Verwendungsbeispiele für ›bepinkeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Rhein hingegen ist der mondäne Fluß, poetisch verklärt und biologisch verseucht, besungen und bepinkelt. [Die Zeit, 23.03.1973, Nr. 13]
Wie schön wäre es doch, wenn Vater und Sohn gemeinsam das Klo bepinkeln und herrliche Ammoniakdämpfe verbreiten würden. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Einmal kam uns ein sechsjähriger, heulender Junge entgegen, die Hosen bepinkelt, einen Sprengstoffgürtel um den Bauch. [Der Tagesspiegel, 30.04.2002]
Zieht der Tänzer die verborgene Leine, wird der Versager von einer hölzernen Affenfigur bepinkelt. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Hirschhorn ließ ein Porträt von Blocher bepinkeln und führte eine satirische Tell‑Show im Klassenzimmer auf. [Die Welt, 07.05.2005]
Zitationshilfe
„bepinkeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bepinkeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bepicken
bepflastern
bepflanzen
bepelzt
bepanzert
bepinseln
bepissen
beplauschen
bepudern
bepudert