bepinkeln

GrammatikVerb
Worttrennungbe-pin-keln
Wortzerlegungbe-pinkeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich mit Harn beschmutzen

Verwendungsbeispiele für ›bepinkeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Rhein hingegen ist der mondäne Fluß, poetisch verklärt und biologisch verseucht, besungen und bepinkelt.
Die Zeit, 23.03.1973, Nr. 13
Wie schön wäre es doch, wenn Vater und Sohn gemeinsam das Klo bepinkeln und herrliche Ammoniakdämpfe verbreiten würden.
Der Spiegel, 03.04.1989
Einmal kam uns ein sechsjähriger, heulender Junge entgegen, die Hosen bepinkelt, einen Sprengstoffgürtel um den Bauch.
Der Tagesspiegel, 30.04.2002
Zieht der Tänzer die verborgene Leine, wird der Versager von einer hölzernen Affenfigur bepinkelt.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Hirschhorn ließ ein Porträt von Blocher bepinkeln und führte eine satirische Tell-Show im Klassenzimmer auf.
Die Welt, 07.05.2005
Zitationshilfe
„bepinkeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bepinkeln>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bepicken
Bepflasterung
bepflastern
Bepflanzung
bepflanzen
bepinseln
bepissen
Beplankung
beplauschen
bepudern