bereedern

GrammatikVerb
Worttrennungbe-ree-dern (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(als Reederei) in Besitz haben, betreuen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Reederei Schiff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bereedern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, hier geht, wie bei einem Schiff, das zu bereedern ist, der Auftrag an die Firma, und es wird nicht nur eine Vermittlung geleistet.
Die Zeit, 06.04.1962, Nr. 14
Da die Schiffe von Deutschland aus bereedert werden, wächst auch die Zahl der Arbeitsplätze an Land.
Die Welt, 27.01.2004
Entgegen ersten Meldungen ist der amerikanische Ölkonzern Chevron offenbar nicht der Besitzer des Tankers, der von einer Karibikinsel aus bereedert wird.
Der Tagesspiegel, 09.02.2003
Voraussetzung für die Tonnage-Steuer ist, dass die Schiffe von Deutschland aus geführt, befrachtet und bereedert werden.
Die Welt, 03.12.1999
Leonhardt & Blumberg in Hamburg bereedert den neuen Containerfrachter "Hansa Centaur" (1645 BRZ).
Bild, 30.12.1997
Zitationshilfe
„bereedern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bereedern>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beredtheit
beredt
Beredsamkeit
beredsam
bereden
beregnen
Beregnung
Beregnungsanlage
Bereich
bereichern