bereit

Grammatik Adjektiv · Komparativ: bereiter · Superlativ: am bereitesten, Steigerung selten
Aussprache  [bəˈʀaɪ̯t]
Worttrennung be-reit
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
für, auf etw. vorbereitet, fertig (1)WDG
Kollokationen:
in Koordination: bereit und fähig, fit
Beispiele:
Alles war bereit für die Premiere und dann kam die Absage. [Südkurier, 02.07.2020]
Noch ist die Tiefsee ausserhalb der Ölvorkommen weitgehend unberührt. Doch die ersten Maschinen stehen bereit. [Bote der Urschweiz, 06.02.2021]
Sein Körper ist drahtig, wie zum Sprung bereit. [Bild, 29.11.2019]
Zahllos sind die Proponenten unübersichtlicher Installationen, die wie Schrotthalden oder zum Abtransport bereiter Sperrmüll wirken. [Neue Zürcher Zeitung, 09.06.2001]
Sie stellen uns – die Sensationen des Fallens, Schwebens, Gehemmtseins – ein allezeit bereites Material dar, dessen sich die Traumarbeit zum Ausdruck der Traumgedanken, so oft es not tut, bedient. [Freud, Sigmund: Die Traumdeutung. Leipzig [u. a.]: Deuticke 1914 [1900], S. 458]
2.
zu etw. willig, entschlossenWDG
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: jederzeit, allzeit, stets, gerne, durchaus, sofort bereit
als Adjektivattribut: das [zu etw.] bereite Publikum, Volk
in Koordination: bereit und willens, gewillt, willig, entschlossen
Beispiele:
Lau selbst wirkte im Gerichtsprozess […] weder wie ein Held noch wie ein zum Martyrium bereiter Gläubiger. [Welt am Sonntag, 30.07.2017]
Dass G[…] dennoch bereit scheint, sich Neuwahlen zu stellen, deuten Analysten als Zeichen seines Frusts über die andauernden Konflikte in der Koalition. [Der Tagesspiegel, 02.12.2020]
Während der Präsident angriffslustig auftritt, wirkt Biden gelassen, manchmal sogar bereit, sich selbst auf die Schippe zu nehmen. [Badische Zeitung, 17.10.2020]
Sie [Sexroboter] zementierten alte Rollenbilder und bedienten das alte Klischee von der Frau als allzeit bereitem Sexobjekt. [Der Bund, 08.06.2019]
Doch vier Monate Strafexpeditionen in die Städte scheinen die jungen Kurden und die PKK bloß bereiter zur Gewalt gemacht zu haben. [Der Standard, 16.12.2015]
Seinen Genossen und Freunden war er ein stets bereiter Helfer und Berater. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1908]
siehe auch bereitmachen
Phrasem:
zu etw. bereit sein (= mit etw. einverstanden, zu etw. willens sein)
Beispiele:
Grundsätzlich sei sie [eine Partei] bereit zu einer Fortführung der Fünf‑Parteien‑Koalition, aber nur unter einem neuen Premier. [Die Welt, 11.12.2019]
Der ehemalige Minister David Jones erklärte, die EU sei offensichtlich bereit, das Protokoll als Waffe einzusetzen. [Neue Zürcher Zeitung, 01.02.2021]
Jeder muss bereit sein, alles zu geben. [Bild, 09.12.2019]
Ziel war es, die Gäste zu einem ziemlich bedingungslosen Neuanfang zu motivieren. In der existenziellen Krise sind wir am bereitesten zum Neuanfang. [Rhein-Zeitung, 06.03.2002]
Anmeldungen sind vor dem 1. Juli zu richten an die Direktion der Gewerbeakademie zu Arnstadt, die auch zu allen Auskünften bereit ist. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1905]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

bereit · bereiten · bereits · Bereitschaft · Bereitwilligkeit · Wegbereiter
bereit Adj. ‘fertig, gewillt’ hat neben sich sowohl mit be- wie mit ge- präfigierte als auch präfixlose Verwandte. Mhd. bereite, bereit ‘bereitwillig, dienstfertig, fertig, zur Hand’, (vom Geld) ‘bar’, Adv. ‘schon, schnell, geschickt’, gereite, gereit ‘auf der Fahrt begriffen, bereit, fertig, bar’, Adv. ‘leicht, schnell und gern’ geht mit ahd. gireiti (Hs. 12. Jh.), mnd. rēde, reide, rēt, reit, berēde, berēt, gerēde, gerēt ‘bereit, fertig’, (vom Geld) ‘bar’, mnl. bereit, bereet, ghereit, ghereet, nl. bereid, gereed, aengl. rǣde, gerǣde, engl. ready, anord. reiðr ‘durchreitbar’ (die Bedeutung ‘bereit, fertig’ ist aus mnd. rēde, reide, s. oben, entlehnt), greiðr ‘passierbar, gerade vor einem liegend, zur Hand, gut vorankommend’, got. garaiþs ‘angeordnet’ zurück auf germ. *(ga)raiða-, *(ga)raiðja- ‘gerüstet zur Fahrt, passierbar, zur Hand’, das mit ir. réid ‘eben’ (eigentlich ‘befahrbar’), ‘leicht’ und lett. raids ‘bereit’ zu ie. *reidh- ‘fahren, in Bewegung sein’ gehört. bereit ist also verwandt mit reiten (s. d.). bereiten Vb. ‘bereit machen, zurichten’, ahd. bireiten ‘verfertigen’ (Hs. 12. Jh.), mhd. bereiten ‘rüsten, bilden, bereit machen’; dazu aufbereiten ‘zubereiten, ausrüsten, ausschmücken’ (15. Jh.), seit dem 16. Jh. in der Bergmannssprache (Erz aufbereiten); vorbereiten nach lat. praeparāre (16. Jh.); zubereiten, mhd. zuobereiten. bereits Adv. ‘schon’, mhd. bereit(e) ‘schon, schnell, geschickt’, seit dem 16. Jh. mit genitivischem -s (s. auch flugs, links u. a.). Bereitschaft f. ‘Bereitsein, Bereitwilligkeit, Vorrat’, mhd. bereitschaft ‘Zubereitung, Ausrüstung, Gerätschaft’ (bis ins 18. Jh.), ‘militärische Truppe’ (17. Jh.), ‘Bereitsein’ (15. Jh.), seit dem 18. Jh. auch gleichbed. mit Bereitwilligkeit f. (16. Jh.), zu bereitwillig Adj. (15. Jh.). Wegbereiter m. (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
bereit · einsatzbereit · einsatzfähig · fertig · fix und fertig · greifbar · komplett · parat · startfertig · verfügbar  ●  disponibel  geh. · fixfertig  ugs., schweiz., vorarlbergerisch · startklar  ugs. · zu Diensten (Person)  geh.
Assoziationen
  • abmarschbereit · fertig angezogen · fertig zum Aufbruch · startklar  ●  (bereits) in Hut und Mantel  veraltend · gestiefelt und gespornt  ugs.
  • (sich) bereithalten · auf alles vorbereitet (sein) · auf den Befehl (zum ...) warten · auf ihren Einsatz warten · auf seinen Einsatz warten · bereitstehen · darauf warten, dass es losgeht · einsatzbereit · in Alarmbereitschaft · parat stehen  ●  in den Startlöchern stehen  fig. · Gewehr bei Fuß (stehen)  ugs., militärisch, fig. · am Start (sein)  ugs.
  • abgeschlossen · abgetan · abschließend besprochen · erledigt · fertig (sein mit) · fertig geworden · fertiggestellt · geklärt · perfekt · stehen · vollendet · vollzogen · vorüber · zu Ende gebracht  ●  in trockenen Tüchern  fig. · (die) Kuh ist vom Eis  ugs., fig. · (etwas) fertig haben  ugs. · (etwas) steht.  ugs. · Das hätten wir.  ugs., Spruch · Das wäre geschafft.  ugs., Spruch · abgefrühstückt  ugs., salopp · abgehakt  ugs. · abgeräumt (Thema)  ugs., salopp · durch (mit)  ugs. · gegessen  ugs. · geschafft haben  ugs. · getan  ugs. · in Sack und Tüten sein  ugs., fig. · unter Dach und Fach (sein)  ugs., fig. · vollbracht  geh. · vom Tisch (sein)  ugs., fig. · weg  ugs.
  • Ich stehe zu Ihrer Verfügung.  ●  Zu Diensten!  veraltet
  • einsatzbereit · gefechtsbereit  ●  klar zum Gefecht  auch figurativ
Synonymgruppe
(schnell) bei der Hand (haben / liegen) · bereit · bereit liegend · griffbereit · in (unmittelbarer) Reichweite · zur Hand  ●  vor der Nase (haben)  fig. · (direkt) neben mir  ugs., variabel · (direkt) vor mir  ugs. · parat (haben)  geh., auch figurativ
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›bereit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bereit‹.

Zitationshilfe
„bereit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bereit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bereisen
bereinigen
bereift
bereifen
bereichsübergreifend
bereit erklären
bereit machen
bereiten
bereiterklären
bereitfinden