bereitmachen

Alternative Schreibung bereit machen
Grammatik Verb
Worttrennung be-reit-ma-chen ● be-reit ma-chen
Wortzerlegung  bereit machen
Rechtschreibregeln § 34 (E5)
eWDG

Bedeutung

etw., sich fertigmachen
Beispiele:
ein Lager bereitmachen
wir machten uns zum Gehen bereit

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
(sich) bereit machen · (sich) einrichten (auf) · (sich) rüsten · (sich) vorbereiten (auf) · (sich) wappnen  ●  (sich) fertig machen (für)  ugs.
Unterbegriffe
  • (sich) warmlaufen  ●  (sich) in Stellung bringen  fig. · (sich) empfehlen (für)  geh., fig.
  • (sich) viel vorgenommen haben · Großes vorhaben · große Pläne haben  ●  zum großen Schlag ausholen  fig. · einiges vorhaben  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›bereitmachen‹, ›bereit machen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am nächsten Tag machen wir im Lager alles für unseren Abzug bereit.
Die Zeit, 14.10.2004, Nr. 43
Derweil machen wir uns für eine Führung durch das Hotel bereit.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.1995
Während wir uns bereitmachten, auf sie loszustürzen, waren sie schon spurlos verschwunden.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 65
Und als ich mich bereitmachte, mein Geschenk entgegenzunehmen, stand mein Vater wieder auf, sah mich an und hielt eine der längsten Reden seines Lebens.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 115
Mit hängenden Köpfen machten sich die Engländer zum Neuanstoß bereit.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 256
Zitationshilfe
„bereitmachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bereitmachen>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bereit
bereisen
Bereinigung
bereinigen
Bereifung
bereiten
Bereiter
bereitfinden
bereithalten
Bereithaltung