Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

bergmännisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung berg-män-nisch
GrundformBergmann
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
Kohle, Erze bergmännisch fördern, gewinnen
der bergmännische Gruß
die bergmännische Kleidung

Typische Verbindungen zu ›bergmännisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bergmännisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›bergmännisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welche Überlegungen hätten dann dazu geführt, die bergmännische Bauweise zu wählen? [Süddeutsche Zeitung, 08.11.1994]
Oder wir müssen sie bergmännisch bearbeiten, Stollen vortreiben und aushöhlen. [Der Tagesspiegel, 31.10.2004]
Um die heimische Ölproduktion weiter zu steigern, wurde das Öl seit 1917 auch bergmännisch gefördert. [Die Zeit, 01.07.2012, Nr. 26]
Somit erscheint hier die Verbindung der Schächte mit alten bergmännischen Arbeiten erwiesen. [Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 111]
Ich halte es nicht für ein Element des bergmännischen Berufsethos, an das wir von unseren Kritikern so gern erinnert werden, in den Sielen zu sterben. [Die Zeit, 02.10.1964, Nr. 40]
Zitationshilfe
„bergmännisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bergm%C3%A4nnisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bergkrank
bergig
berghoch
bergeweise
bergeversetzend
bergschwer
bergschüssig
bergseits
bergsteigen
bergsteigerisch