Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

berufsfremd

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-rufs-fremd
Wortzerlegung Beruf -fremd
eWDG

Bedeutung

nicht im erlernten Beruf tätig
Beispiel:
wegen Arbeitskräftemangel mussten auf der Großbaustelle auch berufsfremde Arbeiter beschäftigt werden

Typische Verbindungen zu ›berufsfremd‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›berufsfremd‹.

Verwendungsbeispiele für ›berufsfremd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welche Erfahrungen, Talente und Kenntnisse haben Sie, durchaus auch auf völlig berufsfremden Gebieten? [Süddeutsche Zeitung, 22.11.2003]
Werden zwei Jahre, in denen diese berufsfremden Frauen nebenbei geschult werden, genügen? [Die Zeit, 01.03.1965, Nr. 09]
Er hat sich zu einer größeren Flexibilität verpflichtet, was bedeutet, gegebenenfalls berufsfremd zu arbeiten. [Die Zeit, 28.05.2001, Nr. 22]
Nur durch die mitverdienende Frau oder durch berufsfremde Tätigkeit vermögen sie ihr Leben zu fristen. [Die Zeit, 11.07.1957, Nr. 28]
Infolgedessen mußten zahlreiche qualifizierte Eisenbahner eine andere, berufsfremde Arbeit aufnehmen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]]
Zitationshilfe
„berufsfremd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/berufsfremd>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
berufsethisch
berufserfahren
berufsbildend
berufsbezogen
berufsbegleitend
berufsgenossenschaftlich
berufslos
berufsmäßig
berufspolitisch
berufspraktisch