Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

berufsrechtlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung be-rufs-recht-lich
Wortzerlegung Berufsrecht -lich

Typische Verbindungen zu ›berufsrechtlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›berufsrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›berufsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er fordert, die berufsrechtlichen Bestimmungen in Fällen wie diesen zu lockern. [Die Zeit, 19.11.2007, Nr. 47]
Das entzieht sie der fachlichen Kontrolle und schützt sie vor berufsrechtlichen Verfahren. [Süddeutsche Zeitung, 21.03.2000]
Außerdem könnten berufsrechtliche Verfahren künftig in wesentlich mehr Fällen als bislang öffentlich geführt werden. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.2003]
Für die richtige Erstellung von Honorarrechnungen ist der Arzt berufsrechtlich verantwortlich. [Die Welt, 13.03.1999]
Seine berufsrechtlichen und berufsethischen Verpflichtungen stellen wir im Interesse des Lebensschutzes sicher. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1996]
Zitationshilfe
„berufsrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/berufsrechtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
berufsqualifizierend
berufspädagogisch
berufspraktisch
berufspolitisch
berufsmäßig
berufsschwach
berufsspezifisch
berufsständisch
berufstätig
berufsunfähig