berufsspezifisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-rufs-spe-zi-fisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbildung Kenntnis Qualifikation Wissen regional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›berufsspezifisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre berufsspezifische Qualifizierung ist sehr schmal, wodurch sie nur für begrenzte Tätigkeiten eingesetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1998
Eine berufsspezifische Ausbildung zum Puppenspieler gibt es hierzulande noch nicht.
Die Zeit, 17.09.1993, Nr. 38
Der Grundberuf stellt eine Art Synthese von allgemeinen und berufsspezifischen Kenntnissen, von berufstheoretischen und berufspraktischen Bildungsinhalten sowie von schulischen und betrieblichen Ausbildungsformen dar.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Voraussetzung für diese Lizenz waren eine einwandfreie demokratische Gesinnung sowie berufsspezifische Grundkenntnisse.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 2311
Berufsschulen und berufsspezifische Ausbildungsgänge an den Sonderschulen sind ebenfalls in einem miserablen Zustand.
Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 51
Zitationshilfe
„berufsspezifisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/berufsspezifisch>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufssparte
Berufssoldatin
Berufssoldat
berufsschwach
Berufsschulpflicht
Berufssport
Berufssportler
Berufssprache
Berufsstand
berufsständisch