Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beschäftigt

Grammatik partizipiales Adjektiv · Komparativ: beschäftigter · Superlativ: am beschäftigtsten
Worttrennung be-schäf-tigt
Grundformbeschäftigen
Wortbildung  mit ›beschäftigt‹ als Letztglied: teilzeitbeschäftigt · unbeschäftigt · unterbeschäftigt · viel beschäftigt · vielbeschäftigt · vollbeschäftigt · überbeschäftigt
 ·  mit ›beschäftigt‹ als Grundform: Beschäftigte
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von beschäftigen

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
angestellt · auf der Gehaltsliste (stehen) (bei) · beschäftigt · erwerbstätig · im Arbeitsverhältnis · im Beschäftigungsverhältnis · in Lohn und Brot stehen (bei) · sozialversicherungspflichtig beschäftigt · tätig  ●  in (jemandes) Diensten (stehen)  geh. · in Amt und Würden  geh., ironisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›beschäftigt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschäftigt‹.

Zitationshilfe
„beschäftigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besch%C3%A4ftigt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschäftigen
beschädigt
beschädigen
beschwören
beschwätzen
beschäftigungsfähig
beschäftigungslos
beschäftigungspolitisch
beschäftigungswirksam
beschälen