Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beschaffbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-schaff-bar
Wortzerlegung beschaffen1 -bar

Verwendungsbeispiele für ›beschaffbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meist sind sie unbeschriftet, und Dokumentation ist unauffindbar oder nicht beschaffbar. [C’t, 1995, Nr. 12]
Paßt keines der beschaffbaren Kabel zur aktuellen Konfiguration, lassen sich die meisten durch mechanische Nachbesserungen passend umarbeiten. [C’t, 1996, Nr. 4]
Hofmann glaubt an eine Vergiftung, trinkt in der Nacht »alle irgendwie beschaffbare Milch« und bleibt einen ganzen Tag lang im Bett. [Die Zeit, 16.01.2006, Nr. 03]
Doch die vorhandene oder beschaffbare finanzielle Manövriermasse erlaubt keine himmelweit auseinanderliegenden Operationsmöglichkeiten. [Die Zeit, 24.12.1976, Nr. 53]
Auch für die nicht in Berlin beschaffbaren Maschinen hat der westliche Bergbau die Unterstützung durch Ausleihen zugesagt. [Die Zeit, 03.03.1949, Nr. 09]
Zitationshilfe
„beschaffbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschaffbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschabbern
besaufen
besatzungsrechtlich
besandet
besammeln
beschaffen
beschallen
beschalt
beschalten
beschatten