beschildern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-schil-dern
Grundformschildern
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. mit Schildern versehen
siehe auch Schild¹
Beispiele:
im Botanischen Garten sind Bäume und Sträucher beschildert
Beete beschildern
die Kisten sind bunt beschildert
eine Straße, Chaussee beschildern (= Straßen-, Verkehrsschilder anbringen)

Typische Verbindungen zu ›beschildern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschildern‹.

Verwendungsbeispiele für ›beschildern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle Routen seien gut beschildert und müssen Einrichtungen bis hin zu ausgebildeten Trainern vorweisen.
Der Tagesspiegel, 12.10.2003
Aber noch immer ist längst nicht jede Route vollständig, durchgängig und gut lesbar beschildert.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.2002
Wenn die Straßen beschildert wären, hätte der Stadtplan sogar einen Sinn.
Die Zeit, 23.03.2006, Nr. 13
Die 151 Kilometer lange Route wurde umgeleitet, ist jetzt landschaftlich schöner und wurde neu beschildert.
Bild, 18.04.2005
Sie müssen als Kühlhauseier beschildert und in Verpackungen als solche bezeichnet werden.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Zitationshilfe
„beschildern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschildern>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschiffen
beschiffbar
Beschießung
beschießen
Beschickungsbühne
Beschilderung
beschilft
beschimpfen
Beschimpfung
Beschir