beschirmt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungbe-schirmt
Grundformbeschirmen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

scherzhaft mit einem Schirm versehen

Typische Verbindungen zu ›beschirmt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschirmt‹.

Verwendungsbeispiele für ›beschirmt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürger fühlten sich wenig beschirmt von einer überforderten Polizei.
Die Zeit, 27.03.1992, Nr. 14
In diesen Städten machten in der nächsten Zeit Juweliere und Antiquitätenhändler trübe und verlustreiche Erfahrungen mit beschirmten Herren.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 258
Durch grün beschirmten Buchenwald führt ein Schotterweg gegenüber dem Bahnhof hinunter zum See.
Der Tagesspiegel, 03.09.1999
Selbst Anhänger der Portugiesen, beschirmt und beschalt, wechselten nach dem Charisteas-Treffer nonchalant ins Griechen-Lager.
Die Welt, 06.07.2004
Man kann beim Anblick der kuriosen Apparate an Stehlampen denken, an Riesenpilze, an beschirmte Geishas.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2000
Zitationshilfe
„beschirmt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschirmt>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschirmer
beschirmen
Beschir
Beschimpfung
beschimpfen
Beschirmung
Beschiss
beschissen
beschlabbern
Beschlächt