Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

beschmunzeln

Grammatik Verb · beschmunzelt, beschmunzelte, hat beschmunzelt
Worttrennung be-schmun-zeln
Wortzerlegung be- schmunzeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schmunzelnd zur Kenntnis nehmen; auf etw. mit Schmunzeln reagieren

Verwendungsbeispiele für ›beschmunzeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist an diesem Abend oft genug beschmunzelt und übergangen worden. [Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18]
Und mit ihm das zwar zunehmend beschmunzelte aber sogar von Punks und Hooligans geliebte Königshaus. [Die Welt, 21.10.2005]
Die Einwohner haben tagelang zu tun, um alle in diesen Kunstwerken eingebauten Anspielungen zu entschlüsseln und beschmunzeln. [Der Tagesspiegel, 02.02.1997]
Seib beschmunzelt ihren Kleinmut nachträglich ebenso wie die Bedenken eines in Biblis wohnenden Chemikers der Ludwigshafener BASF. [Die Zeit, 08.10.1971, Nr. 41]
Es kann aber auch als banaler Kalauer – Wurstplatte – ganz harmlos beschmunzelt werden. [Der Spiegel, 15.04.1985]
Zitationshilfe
„beschmunzeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschmunzeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschmuddeln
beschmieren
beschmeißen
beschmecken
beschlussunfähig
beschmutzen
beschnacken
beschnarchen
beschneiden
beschneien