beschupsen

GrammatikVerb
Nebenform beschubsen · Verb
Worttrennungbe-schup-sen ● be-schub-sen (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

selten, landschaftlich, salopp jmdn. ein bisschen betrügen
Beispiele:
bei diesem Kauf hast du dich ganz schön beschupsen lassen!
er hat mich um zwei Euro beschupst

Thesaurus

Synonymgruppe
übertölpeln  ●  ↗anschmieren  ugs. · ↗behum(p)sen  ugs., regional · ↗beschummeln  ugs. · beschupsen  ugs. · ↗betuppen  ugs., ruhrdt.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„beschupsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschupsen>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschuppt
beschuppen
Beschupp
beschummeln
Beschulungsvertrag
beschürzt
Beschuss
Beschussstempel
beschütten
beschützen