beschwerdefrei

GrammatikAdjektiv
Nebenform beschwerdenfrei · Adjektiv
Worttrennungbe-schwer-de-frei ● be-schwer-den-frei
WortzerlegungBeschwerde1-frei

Typische Verbindungen zu ›beschwerdefrei‹, ›beschwerdenfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschwerdefrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›beschwerdefrei‹, ›beschwerdenfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige der so behandelten Patienten leben bereits seit Jahren beschwerdefrei.
Die Welt, 11.04.2005
Vor zwei Jahren wurde er operiert und lebt seitdem beschwerdefrei.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.2001
Bis heute ist der damals 38jährige Mann beschwerdefrei, sein Herz wurde wieder normal belastbar.
Die Zeit, 20.03.1981, Nr. 13
Die Befürworter versprechen sich davon eine verjüngende Wirkung, ein beschwerdefreies Altern, sozusagen ein Leben ohne Schmerz und Krankheit.
o. A. [gük]: Frischzellentherapie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Manche Patienten sind nach der ersten Attacke beschwerdefrei, andere sterben an dieser Krankheit, die häufig durch Aufregungen ausgelöst wird.
o. A. [be]: Basedow-Krankheit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„beschwerdefrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschwerdefrei>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beschwerdebuch
Beschwerdebrief
Beschwerdebild
Beschwerdebearbeitung
Beschwerdeausschuß
Beschwerdefrist
beschwerdeführend
Beschwerdeführer
Beschwerdeführerin
Beschwerdeführung