Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beschweren

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung be-schwe-ren
Grundformschwer
Wortbildung  mit ›beschweren‹ als Erstglied: Beschwernis · Beschwerung · beschwerlich
 ·  mit ›beschweren‹ als Binnenglied: Briefbeschwerer  ·  mit ›beschweren‹ als Grundform: Beschwer
eWDG

Bedeutung

etw. Schweres auf etw. legen, stellen
Beispiele:
Briefe, einzelne Zettel, Geldscheine (mit einem Stein) beschweren, damit sie nicht wegfliegen
Netze beschweren
das Dach war mit Steinen beschwert
etw., jmdn., sich mit etw. belasten
Beispiele:
ein Schiff, beschwert / Mit Briefen, Packen [ Liliencron7,107]
welche abrückende Batterie konnte sich's leisten, sich noch mit Bohlen zu beschweren [ A. ZweigGrischa42]
übertragen
Beispiele:
sein Gedächtnis nicht mit unnötigen Dingen beschweren
ich will dich, dein Herz nicht mit diesem Kummer, dieser Erzählung beschweren
daß du deine Seele nicht mit einem Meineide beschwerst [ Suderm.6,53]
etw. beschwert jmdn., etw.
Beispiele:
Sorge, Gram, Heimweh beschwert ihn, sein Gemüt, seine Seele, Brust
dieses Verbrechen beschwert sein Gewissen
sein Herz war beschwert von, mit Sorge
alles, was uns betrübt und beschwert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

beschweren · sich beschweren · Beschwerde · beschwerlich
beschweren Vb. ‘belasten’, ahd. biswāren ‘bedrücken, belasten’ (10. Jh.), mhd. beswæren ‘bedrücken, belästigen, betrüben’ gehört wie das gleichbed. Simplex ahd. swāren (8. Jh.) zu dem unter schwer (s. d.) behandelten Adjektiv. – sich beschweren ‘Klage führen’, eigentlich ‘sich (wegen einer Sache) belasten, sich Sorgen machen’, daher ‘sich über etw. Drückendes beklagen’, seit dem 14. Jh. gebräuchlich. Beschwerde f. ‘Mühe, Anstrengung’ (gewöhnlich im Plural), auch ‘körperliche Leiden, Schmerzen’, ahd. biswārida (10. Jh.), mhd. beswærde ‘Bedrückung, Kummer, Betrübnis’, Abstraktum zum Verb. In der Bedeutung ‘Klage’ (15. Jh.) schließt es an den reflexiven Gebrauch von beschweren an (s. oben). beschwerlich Adj. ‘mühevoll, anstrengend’ (Anfang 16. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›beschweren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschweren‹.

Zitationshilfe
„beschweren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschweren#1>.

Weitere Informationen …

beschweren

Grammatik Verb · reflexiv
Aussprache 
Worttrennung be-schwe-ren
eWDG

Bedeutung

vor der zuständigen Stelle über etw., jmdn. Klage führen, sich beklagen
Beispiele:
sich bei jmdm. über, wegen etwas beschweren
er beschwerte sich über diese Behandlung, wegen des Lärms
er hat sich bei ihr bitter über mich beschwert
sie hat sich mit Recht, zu Unrecht über sein Verhalten beschwert
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

beschweren · sich beschweren · Beschwerde · beschwerlich
beschweren Vb. ‘belasten’, ahd. biswāren ‘bedrücken, belasten’ (10. Jh.), mhd. beswæren ‘bedrücken, belästigen, betrüben’ gehört wie das gleichbed. Simplex ahd. swāren (8. Jh.) zu dem unter schwer (s. d.) behandelten Adjektiv. – sich beschweren ‘Klage führen’, eigentlich ‘sich (wegen einer Sache) belasten, sich Sorgen machen’, daher ‘sich über etw. Drückendes beklagen’, seit dem 14. Jh. gebräuchlich. Beschwerde f. ‘Mühe, Anstrengung’ (gewöhnlich im Plural), auch ‘körperliche Leiden, Schmerzen’, ahd. biswārida (10. Jh.), mhd. beswærde ‘Bedrückung, Kummer, Betrübnis’, Abstraktum zum Verb. In der Bedeutung ‘Klage’ (15. Jh.) schließt es an den reflexiven Gebrauch von beschweren an (s. oben). beschwerlich Adj. ‘mühevoll, anstrengend’ (Anfang 16. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›beschweren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beschweren‹.

Zitationshilfe
„beschweren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beschweren#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beschwerdenfrei
beschwerdeführend
beschwerdefrei
beschweigen
beschwatzen
beschwerlich
beschwichtigen
beschwiemelt
beschwindeln
beschwingen