besichern

Worttrennungbe-si-chern (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen, Jargon eine Besicherung geben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleihe Beteiligung Darlehen Einnahme Forderung Garantie Grundstück Hypothek Immobilie Kredit Papiere Pfandbrief Staatskredit Vermögenswert Verpfändung Wertpapier

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besichern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Darlehen müssten nicht besichert werden und seien in den ersten zwei Jahren zinsfrei.
Die Welt, 16.08.2002
Zum einen sei der Kredit mit Ölexporten besichert, so dass es kaum zu Ausfällen kommen dürfte.
Die Welt, 07.07.2004
Mit der Beteiligung ist bei den Banken ein Kirch-Kredit besichert.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002
Die Finanzleute verpacken alle diese Vermögenswerte, sie besichern sie, mischen sie mit anderen Vermögenswerten, und dann verkaufen sie diese.
Die Zeit, 12.01.2009, Nr. 02
Inwiefern sie zum Zug kommen, hängt aber auch davon ab, wie die Kirch-Kredite besichert sind.
Der Tagesspiegel, 06.04.2002
Zitationshilfe
„besichern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besichern>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besetzungsproblem
Besetzungsliste
Besetzung
Besetztzeichen
besetzt
Besicherung
besichtigen
Besichtigung
Besichtigungsfahrt
Besichtigungstermin