besiedeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-sie-deln
Wortzerlegungbe-siedeln
Wortbildung mit ›besiedeln‹ als Erstglied: ↗Besiedelung · ↗Besiedlung  ·  mit ›besiedeln‹ als Letztglied: ↗unbesiedelt
eWDG, 1967

Bedeutung

ein Land besiedelnMenschen in einem Land ansiedeln
Beispiel:
Keine Absicht bestand, Deutschland französisch zu besiedeln [H. MannZeitalter19]
sich (in einem Land) ansiedeln
Beispiele:
dieses Land wurde früh (von den Kolonisten) besiedelt
diese Gegend ist dünn, dicht besiedelt (= bevölkert)
BotanikMoose und Flechten besiedeln die Halde
BotanikBuntsandstein ist von einer artenarmen, anspruchslosen Vegetation besiedelt (= bewachsen)
Botanik, Zoologiedaß Erbsen mit gelblichen Blättern viel weniger von der Erbsenblattlaus besiedelt werden als Erbsen mit grünen Blättern [Urania1958]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

siedeln · besiedeln · Siedler · Siedlung
siedeln Vb. ‘seßhaft werden, sich niederlassen, eine Wohnstätte gründen’, ahd. gisidalen ‘ansiedeln, ausbreiten’, reflexiv ‘sich niederlassen’ (9. Jh.), sidalen (11. Jh.), mhd. sidelen ‘ansässig machen, Wohnsitze errichten’. Das nur im Dt. bezeugte, erst in neuerer Sprache auch intransitiv gebrauchte Verb ist zu ahd. sidil(l)a ‘Sitz, Stuhl, Wohnsitz’ (11. Jh.), mhd. sidel, sidele ‘Sitz, Sessel, Bank’ bzw. ahd. sedal ‘Sitz, Thron, Platz’ (8. Jh.), mhd. sedel ‘Sessel, Sattel, Sitz, Land-, Wohnsitz, Ruhesitz, Lager’, asächs. seðal, aengl. seþel gebildet (s. auch ↗Einsiedler) und gehört mit den genannten Substantiven zu der unter ↗sitzen (s. d.) angeführten Wurzel ie. *sed- ‘sitzen’. In frühnhd. Zeit schwindet siedeln aus dem allgemeinen Sprachgebrauch und lebt nur in obd. Mundarten weiter, wird jedoch seit dem 18. Jh. wieder geläufig. besiedeln Vb. ‘eine Gegend bebauen und Wohnsitze darauf errichten, ansässig werden’ (19. Jh.), mhd. besidelen ‘als Pächter einsetzen’. Wie das Simplex erst in neuerer Zeit wieder gebräuchlich. Siedler m. ‘wer ein Gebiet bebaut und und erschließt, sich dort niederläßt’ (um 1800), älter (17. Jh.) kurz für ↗Einsiedler (s. d.) und in der Zusammensetzung Landsiedler (17. Jh.); vgl. ahd. sidilo (9. Jh.), mhd. lantsidel(e). Siedlung f. ‘das (Be)siedeln’ (um 1800), ‘Ort der Niederlassung’, auch ‘Wohn- oder Gartenkolonie’ (19. Jh.); vgl. frühnhd. sidelungereht ‘Abgabe für Ansässigmachung’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
begehbar machen · besiedeln · ↗bevölkern · ↗erschließen (Bauland, Gebiet) · ↗kolonisieren · ↗kultivieren · nutzbar machen · urbar machen · zugänglich machen
Synonymgruppe
besiedeln · ↗bevölkern
Synonymgruppe
besiedeln · mit Leben erfüllen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bakterie Bronzezeit Darm Eskimo Gegend Hochebene Jungsteinzeit Keim Kelte Knochenmark Kolonist Küstenstreifen Landstrich Lebensraum Mars Meeresboden Mikroorganismus Nagetier Planet Quadratkilometer Römerzeit Schleimhaut Slawe Steinzeit Tiefsee Urzeit Vorfahr Wikinger bebauen wiederbesiedeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besiedeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit mehr als zweieinhalb Jahrtausenden ist das Gebiet durchgängig besiedelt.
Die Zeit, 16.06.2007, Nr. 25
Kaum eine andere Region der Welt ist so dicht besiedelt wie diese.
konkret, 1985
Endlich einigte man sich, das streitige Gebiet gemeinsam zu besiedeln.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 24033
Die Stadt verödete und ist bis heute nicht wieder besiedelt.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Wenn dann diese geflügelten Überträger vor Hunger ausgestorben sind, kann man nach einiger Zeit das Land mit Nutzvieh besiedeln.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 2
Zitationshilfe
„besiedeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besiedeln>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
besieben
Besichtigungszeit
Besichtigungstour
Besichtigungstermin
Besichtigungsfahrt
Besiedelung
Besiedelungsdichte
Besiedlung
Besiedlungsdichte
besiegbar