besitzgierig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-sitz-gie-rig (computergeneriert)
WortzerlegungBesitzgierig1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

voller Besitzgier

Thesaurus

Synonymgruppe
besitzgierig · ↗geldgierig · gierig · ↗habgierig · ↗habsüchtig · ↗materialistisch · ↗raffgierig · ↗unbescheiden · ↗unersättlich  ●  (dem) Geld hinterherjagen  ugs., variabel · (dem) schnöden Mammon frönen  geh., variabel · den Hals nicht vollkriegen können  ugs., variabel · ↗geldgeil  ugs. · ↗konsumgeil  ugs. · ↗konsumistisch  geh. · wie die Aasgeier  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr habt nicht Euch geniesserisch, relativistisch, besitzgierig um die Wertung zu drücken.
Rubiner, Ludwig: Die Änderung der Welt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1916], S. 16793
Mit dem sentimental verliebten René Pape und dem besitzgierigen Erik Halfvarson war das Riesenpaar enorm hoch besetzt.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.1994
Am Sonntag, dem 15. Februar 1550, ist der reiche, rücksichtslose, gerissene, besitzgierige, sentimentale, feiste Grundbesitzer.
Die Zeit, 10.03.1967, Nr. 10
Zitationshilfe
„besitzgierig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besitzgierig>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besitzgier
Besitzgesellschaft
Besitzerwechsel
Besitzerstolz
Besitzerrecht
besitzlos
Besitzlose
Besitznahme
Besitzrecht
Besitzstand