besitzstolz

Grammatik Adjektiv
Worttrennung be-sitz-stolz
Wortzerlegung Besitzstolz
eWDG, 1967

Bedeutung

abwertend übermäßig stolz auf seinen Besitz
Beispiel:
deine besitzstolzen Herren sind hoffnungslos verdorben [BredelHeerstraßen344]

Verwendungsbeispiele für ›besitzstolz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er setzt das glücklichste Lächeln auf, das besitzstolze Intendanten überhaupt lächeln können.
Die Zeit, 27.03.2000, Nr. 13
Aber auch diese neuen Hallen, Langhäuser und Chöre erschienen schon bald den besitzstolzen Bürgern wieder zu klein und wurden daher vergrößert und erweitert.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 52
Zitationshilfe
„besitzstolz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besitzstolz>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besitzstandswahrung
Besitzstand
Besitzrecht
Besitzposten
Besitznahme
Besitzstreben
Besitzstruktur
Besitztitel
Besitztum
Besitzung