besonnen

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-son-nen
Grundform besinnen
Wortbildung  mit ›besonnen‹ als Grundform: ↗Besonnenheit
eWDG, 1967

Bedeutung

wohlüberlegend und ruhig
entsprechend der Bedeutung von besinnen (1)
Beispiele:
in der Gefahr blieb er ruhig und besonnen
ein kluger und besonnener Politiker
die besonnene und plastische Sprechweise [ Th. Mann11,482]
wohlüberlegt
Beispiele:
besonnen handeln
er ordnete alles besonnen

Thesaurus

Synonymgruppe
abgeklärt · ↗ausgeglichen · ↗bedacht · besonnen · ↗klug · ↗taktisch
Assoziationen
  • abgeklärt (sein) · erhaben sein (über) · kann nichts (mehr) erschüttern · nicht (so) leicht zu beeindrucken · unter jemandes Würde (sein) · über den Dingen stehen  ●  Was juckt es die deutsche Eiche, wenn sich ein Wildschwein an ihr reibt.  Sprichwort, variabel · in sich ruhen  fig. · ↗cool (sein)  ugs. · drüber stehen  ugs.
Synonymgruppe
ausgetüftelt · ↗bedacht · besonnen · durchdacht · mit Vorbedacht · mit Weitblick · ↗planvoll · ↗strategisch · ↗umsichtig · vorausblickend · vorausplanend · vorausschauend · ↗weitsichtig · ↗wohlüberlegt · überdacht · überlegt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›besonnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besonnen‹.

Verwendungsbeispiele für ›besonnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch mit der Wende besannen sich die Bürger auf ihre Tradition.
Der Tagesspiegel, 08.05.2005
In letzter Zeit aber besinnt man sich doch noch eines anderen.
Die Zeit, 08.07.1996, Nr. 28
Auch wenn seine Stunde schon dreizehn geschlagen hat, soll er noch besonnen sein.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 9
Ich schrieb sofort zurück; auf sie könne ich mich nicht recht besinnen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1954. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1954], S. 453
Der Verwalter schien sich mit einem Mal wieder lange besinnen zu müssen.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 897
Zitationshilfe
„besonnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besonnen>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besonderung
besonders
besondern
Besonderheit
besonder
Besonnenheit
besonnt
Besonnung
besorgen
Besorger