besserungsfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbes-se-rungs-fä-hig
WortzerlegungBesserung-fähig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
er ist noch besserungsfähig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Republik muß sich als besserungsfähig erweisen, wenn sie nicht den Respekt ihrer Bürger verlieren soll.
Die Zeit, 26.10.1984, Nr. 44
Stufenweiser Strafvollzug kommt nur für wirklich besserungsfähige, nicht vorbestrafte Sträflinge in Frage.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Wer selbst nicht besserungsfähig ist, hat keinen Anspruch, die Gesellschaft zu verbessern.
Die Zeit, 05.03.1976, Nr. 11
Geschäftsführer Wolfgang Poggendorf setzte sich dafür ein, nicht besserungsfähige Tiere einzuschläfern.
Die Welt, 22.04.2000
Der ethische Pessimismus hält den Menschen für radica1 schlecht und nicht wesentlich besserungsfähig.
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - P. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 22788
Zitationshilfe
„besserungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besserungsfähig>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besserungsarbeitslager
Besserungsanstalt
Besserung
Besserstellung
besserstellen
Besserungsschein
Besserverdienende
Besserverdiener
Besserwessi
Besserwissen