Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

bestimmbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-stimm-bar
Wortzerlegung bestimmen -bar
Wortbildung  mit ›bestimmbar‹ als Erstglied: Bestimmbarkeit  ·  mit ›bestimmbar‹ als Letztglied: unbestimmbar
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von bestimmen (3, 6)

Thesaurus

Synonymgruppe
bestimmbar · zuordnungsfähig
Synonymgruppe
bestimmbar · ermittelbar · errechenbar · feststellbar
Physik
Synonymgruppe
bestimmbar · der Messung zugänglich · erhebbar · messbar  ●  mensurabel  geh., bildungssprachlich

Typische Verbindungen zu ›bestimmbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bestimmbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›bestimmbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Verlängerung wäre am Ende auch noch von ohngefähr bestimmbar. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 780]
Was man da auf dem Teller liegen hat, ist so genau nicht bestimmbar. [konkret, 1984]
Den MBA Mobil als überschaubares Angebot mit eindeutig bestimmbaren Inhalten gibt es nicht. [Der Tagesspiegel, 12.10.2001]
Was aber historisch und soziologisch jeweils als "wirklich" anzusprechen ist, ist ziemlich eindeutig bestimmbar. [Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 162]
Die restlichen 18 der 470 Sitze sind teils vakant, teils nicht genauer bestimmbar. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
Zitationshilfe
„bestimmbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bestimmbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bestiften
bestiefelt
besticken
bestialisch
bestgepflegt
bestimmen
bestimmt
bestimmungsgemäß
bestinformiert
bestirnt