bestmöglich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbest-mög-lich
Wortzerlegungbestmöglich
eWDG, 1967

Bedeutung

so gut wie möglich
Beispiel:
wir müssen den Boden bestmöglich ausnützen

Thesaurus

Synonymgruppe
(absolut) spitze · (das) Beste vom Besten · Spitzen... · Traum... · ↗bestens · bestmöglich · ↗ideal · keine Wünsche offenlassend · ↗perfekt · ↗vollendet · ↗vollkommen · wie kein zweiter  ●  ↗optimal  Hauptform · das Gelbe vom Ei  ugs., sprichwörtlich, fig. · der Weisheit letzter Schluss  ugs. · wie gemalt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
bestmöglich · möglichst optimal · nach besten Kräften · so gut es eben geht · so gut wie möglich · soweit möglich · weitestmöglich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgasreinigung Aufstellung Ausgangsposition Ausnutzung Befriedigung Bildqualität Bonität Bonitätsnote Drehmoment Durchzugskraft Einstufung Endlager Formation Kondition Lärmschutz Lösung Nutzung Platzierung Prädikat Rating Resultat Schulabschluss Sicherheitsstandard Startchance Therapie Unternehmensführung Versorgung Verwertung Zubereitung verwerten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bestmöglich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Schule des Begehrens muß Luc die bestmögliche Ausbildung dieser Welt genossen haben.
Der Tagesspiegel, 18.05.1998
Die Ausbildung als Komponist verläßt er 1931 mit der bestmöglichen Note.
Süddeutsche Zeitung, 30.11.1994
Sie umfaßt die Einrichtungen und Verfahren, um Musik und Sprache in bestmöglicher Qualität aufnehmen zu können.
Reinecke, Hans-Peter: Schallaufzeichnung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 741
Im Rahmen seiner Aufgabengebiete hat D. eine bestmögliche Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes zu gewährleisten.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20901
Als Instrument der Kriegsverhütung war er keineswegs die ideale Lösung, aber er war die zu der Zeit bestmögliche.
Gatzke, Hans W.: Europa und der Völkerbund. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14903
Zitationshilfe
„bestmöglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bestmöglich>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestmarke
Bestmann
Bestleute
Bestleistung
bestirnt
Bestnote
bestocken
Bestockung
bestoßen
bestrafen