bestrumpft

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-strumpft
formal verwandt mit Strumpf
Wortbildung  mit ›bestrumpft‹ als Letztglied: ↗schwarz bestrumpft · ↗schwarzbestrumpft · ↗weiß bestrumpft · ↗weißbestrumpft
eWDG, 1967

Bedeutung

mit einem Strumpf bekleidet
Beispiele:
ein bestrumpftes Bein
ein bestrumpfter Fuß

Typische Verbindungen zu ›bestrumpft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bein Damenbein Frauenbein Fuß schwarz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bestrumpft‹.

Verwendungsbeispiele für ›bestrumpft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit bunt bestrumpften Beinen «erleuchten» Pariserinnen derzeit die grauen Tage.
Die Zeit, 13.12.2012 (online)
Da legt der Meister kokett die Hand um Rosas rot bestrumpfte Beine.
Die Welt, 07.11.2002
Es wird gemunkelt, die Kampfrichter hielten die bestrumpften Beine für zu gewagt.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.2001
Kerzengerade sitzt sie auf dem Biedermeier-Stuhl - die weiß bestrumpften Beine baumeln in der Luft.
Bild, 22.02.2000
Man starrte erwartungsvoll auf die dunkel bestrumpften Beine der Mannequins.
Die Zeit, 11.08.1967, Nr. 32
Zitationshilfe
„bestrumpft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bestrumpft>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bestricken
bestreuen
bestrenommiert
Bestreitung
bestreiten
Bestseller
Bestsellerautor
Bestsellerliste
bestsituiert
bestücken