bestuhlen

GrammatikVerb
Worttrennungbe-stuh-len
Wortzerlegungbe-Stuhl1
Wortbildung mit ›bestuhlen‹ als Erstglied: ↗Bestuhlung

Typische Verbindungen zu ›bestuhlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bestuhlen‹.

Verwendungsbeispiele für ›bestuhlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Jahr 2003 soll dann auch Saal 2 komplett neu bestuhlt sein.
Die Welt, 04.01.2001
Wo die Fans früher in den Kurven standen und sangen, ist heute alles komplett bestuhlt.
Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32
In vier Stunden ist das Mahagoni-Parkett der Convention Hall (4700 qm) bestuhlt.
Bild, 07.10.2000
Eigentlich hätte das Substanz an diesem Abend bestuhlt sein sollen, um dem Charakter des Konzerts gerecht zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.1996
Der Veranstalter hatte die Arena der Olympiahalle bestuhlen lassen, schließlich sind die meisten Dylan-Fans aus dem Alter der wilden Tänze hinaus.
Der Tagesspiegel, 03.05.1999
Zitationshilfe
„bestuhlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bestuhlen>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bestückung
bestücken
bestsituiert
Bestsellerliste
Bestsellerautor
Bestuhlung
Bestuhlungsplan
bestürmen
Bestürmung
bestürzen