Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

besucht

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-sucht
Grundformbesuchen
Wortbildung  mit ›besucht‹ als Letztglied: viel besucht · vielbesucht
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von besuchen (c)
gut, schlecht besucht sein (= viele, wenige Besucher haben)
Beispiele:
das Theater, Kino war gut besucht
ein stark besuchter Badeort
eine schlecht besuchte Gaststätte
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Typische Verbindungen zu ›besucht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›besucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohl aber hat sich inzwischen unser Interesse an den von ihm besuchten Orten gesteigert. [Ehlers, Otto Ehrenfried: Im Osten Asiens, Berlin: Paetel 1913 [1900], S. 146]
Ferner merkt sich die Oberfläche nur Einstellungen innerhalb der 50 zuletzt besuchten Ordner. [C't, 1996, Nr. 3]
In keiner der von uns besuchten Zonen fehlt es an Essen. [konkret, 1984]
An viel besuchten Orten soll das Netz schon im kommenden Jahr stehen. [Die Zeit, 11.01.2013 (online)]
Noch heute erinnert er sich verblüffend detailliert an die besuchten Spiele. [Die Zeit, 16.09.2012 (online)]
Zitationshilfe
„besucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besucht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
besuchsweise
besuchen
bestürzen
bestürmen
bestücken
besudeln
besäen
besänftigen
besät
besäumen