besucht

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungbe-sucht
Grundformbesuchen
Wortbildung mit ›besucht‹ als Letztglied: ↗viel besucht · ↗vielbesucht
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von besuchen (c)
gut, schlecht besucht sein (= viele, wenige Besucher haben)
Beispiele:
das Theater, Kino war gut besucht
ein stark besuchter Badeort
eine schlecht besuchte Gaststätte

Typische Verbindungen zu ›besucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›besucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›besucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten von ihnen erklärten, sie mieden derzeit stark besuchte Orte.
Die Zeit, 18.08.2011 (online)
Trotz fortgeschrittener Stunde sind die flackernden Kerzenlichter die einzige Bewegung in trostloser Leere des sonst gut besuchten Restaurants.
Die Welt, 02.12.1999
Wohl aber hat sich inzwischen unser Interesse an den von ihm besuchten Orten gesteigert.
Ehlers, Otto Ehrenfried: Im Osten Asiens, Berlin: Paetel 1913 [1900], S. 146
Ehe sie eine Tram erwischte, war großer Alarm da, und so saßen wir doch gemeinsam eine Stunde im schwach besuchten Judenkeller.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 79
Am mühevollsten war der Unterricht in der überdies stark besuchten Untertertia.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 31391
Zitationshilfe
„besucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/besucht>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Besuchszimmer
Besuchszeremoniell
Besuchszeit
besuchsweise
Besuchstag
besudeln
Besudelung
Beta
Beta-Version
Betablocker