Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

betanzen

Grammatik Verb
Worttrennung be-tan-zen
Wortzerlegung be- tanzen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft jmdn. zum Tanz führen, mit jmdm. tanzen

Verwendungsbeispiele für ›betanzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Dichter und Theatermacher, den "frau" gerne zitiert, betanzt und besingt. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.1998]
Erstmals seit 1988 werden die Bühnen aller drei Berliner Opern betanzt. [Bild, 07.08.1998]
Sie lässt sich sogar auf offener Bühne als Joker betanzen und flüstert etwas von Venedig. [Die Welt, 15.11.2001]
Die beschissene Schwanthalerstraße in beiden Fahrtrichtungen zu betanzen ist die süße Rache an der beschissenen Schwanthalerstraße. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1996]
Anja Lechner streicht das Cello, Peter Ludwig betanzt die Tasten. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1995]
Zitationshilfe
„betanzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betanzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
betanken
betakeln
betagt
betagen
besömmern
betastbar
betasten
betatschen
betauen
beteilen