betröpfeln

GrammatikVerb
Worttrennungbe-tröp-feln
Wortzerlegungbe-tröpfeln

Verwendungsbeispiele für ›betröpfeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wird dabei freilich erneut die Erfahrung machen, daß es wenig sinnvoll ist, mit einer Gießkanne die ganze Welt zu betröpfeln.
Die Zeit, 30.08.1985, Nr. 36
Im Nordosten bewässern indigene Stämme ihre Felder mit Rohren aus Bambus, punktgenau und sparsam werden die Pflanzen betröpfelt.
Die Zeit, 08.08.2005, Nr. 32
Hans Peter Kuhn betröpfelte große Erfolge von Grüber, Wilson und Bondy mit Musik.
Die Welt, 16.04.2005
Zitationshilfe
„betröpfeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betr%C3%B6pfeln>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betroffenheit
Betroffene
betroffen
betrinken
betrillern
betropfen
betroppezt
betrüben
betrüblich
betrüblicherweise