betrüblicherweise

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungbe-trüb-li-cher-wei-se
Wortzerlegungbetrüblich-weise
eWDG, 1967

Bedeutung

leider
Beispiel:
etw. betrüblicherweise vergessen
Zitationshilfe
„betrüblicherweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betr%C3%BCblicherweise>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
betrüblich
betrüben
betroppezt
betropfen
betröpfeln
Betrübnis
betrübt
Betrübtheit
Betrübung
Betrug