betragsmäßig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-trags-mä-ßig (computergeneriert)
WortzerlegungBetrag-mäßig

Typische Verbindungen zu ›betragsmäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›betragsmäßig‹.

Verwendungsbeispiele für ›betragsmäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim letzteren, das betragsmäßig weit überwiegt, setzt die neue Bestimmung ein.
Die Zeit, 02.10.1959, Nr. 40
Das heißt, die Verpflichtung ist betragsmäßig unbegrenzt und zeitlich gekoppelt mit dem Bahncard-Projekt.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1994
Andere tauschen schon jetzt größere Ersparnisse um, obwohl alle das jederzeit noch zeitlich unbefristet, betragsmäßig unbegrenzt und kostenlos tun können.
Der Tagesspiegel, 06.01.2002
Diese Privilegierung ist betragsmäßig unbegrenzt, so dass auch sehr werthaltige Immobilien steuerfrei übertragen werden können.
Die Welt, 10.05.2004
Auch die Skalarprodukte mit den anderen gelernten Vektoren ergeben nun nicht mehr 0, sind aber betragsmäßig kleiner als das Vektorprodukt mit dem Originalvektor.
C't, 1990, Nr. 4
Zitationshilfe
„betragsmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betragsm%C3%A4%C3%9Fig>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betragensnote
betragen
Betrag
Betrachtungszeitraum
Betrachtungswinkel
betrampeln
betratschen
betrauen
betrauern
beträufeln