betretbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbe-tret-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungbetreten1-bar
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von betreten1 (Lesart 1)

Thesaurus

Synonymgruppe
befahrbar · ↗begehbar · betretbar · ↗erreichbar · frei zugänglich · nicht abgesperrt · ↗offen · ohne Hindernisse · ↗unverstellt · ↗zugänglich
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt noch einen zweiten Raum mit Akten, mit Büchern, mit Bildern, kaum betretbar.
Der Tagesspiegel, 03.01.2003
Das Rote Moor ist nur in günstigen Jahren an wenigen Stellen betretbar.
Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 43
Das Gebiet der Grenzzone selbst ist auch weiterhin nur mit Sondergenehmigung betretbar.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]
Und weil der aufgeweichte Boden oft nicht betretbar ist, sind die Schäden noch nicht einmal in ihrem ganzen Ausmaß abzusehen.
Die Welt, 16.09.2002
Das Wäldchen war umzäunt und war nach Aussage von Einwohnern zur russischen Zeit für Zivilisten nicht betretbar.
o. A.: Einhundertachtundsechzigster Tag. Montag, 1. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12129
Zitationshilfe
„betretbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betretbar>, abgerufen am 22.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
betresst
Betreibung
Betreibermodell
Betreibergesellschaft
Betreiberfirma
betreten
Betretenheit
betreuen
Betreuer
Betreuerin