betriebseigen

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-triebs-ei-gen
WortzerlegungBetrieb-eigen
eWDG, 1967

Bedeutung

dem Betrieb gehörend
Beispiele:
ein betriebseigenes Erholungsheim
betriebseigene Wochenendhäuser

Thesaurus

Synonymgruppe
Betriebs... · Haus... · betriebseigen · ↗betriebsintern · ↗firmenintern · ↗hauseigen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Ferienheim Immobilie Kindergarten Kindertagesstätte Kläranlage Labor Laden Pensionsfonds

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›betriebseigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Zeit können sie in den betriebseigenen Apartments wohnen.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2002
Parallel dazu werden auch die Unternehmen zunehmend versuchen, Frauen durch betriebseigene Betreuungseinrichtungen an sich zu binden.
Die Welt, 23.05.2001
Betriebe, die mehr als 15 Personen beschäftigen, sind verpflichtet, betriebseigene Schutzeinheiten aufzustellen.
Die Zeit, 26.08.1966, Nr. 35
Eine attraktive, aber für die Unternehmen kostspielige Lösung ist der betriebseigene Kindergarten.
Der Tagesspiegel, 31.05.1997
So wurde z. B. in verschiedenen Ministeriumsbereichen die Forderung »realisiert«, die »Roboterisierung« der Produktion mit den »Kapazitäten des betriebseigenen Rationalisierungsmittelbaus« zu erfüllen.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 2830
Zitationshilfe
„betriebseigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betriebseigen>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betriebsegoismus
Betriebsebene
Betriebsdirektor
Betriebsdefizit
Betriebsdauer
Betriebseinheit
Betriebseinnahme
Betriebseinrichtung
Betriebseinschränkung
Betriebselektriker