bevorrechten

GrammatikVerb · bevorrechtet, bevorrechtete, hat bevorrechtet
Worttrennungbe-vor-rech-ten
formal verwandt mitVorrecht
Wortbildung mit ›bevorrechten‹ als Erstglied: ↗Bevorrechtung  ·  mit ›bevorrechten‹ als Grundform: ↗Bevorrechtete
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

selten
Synonym zu bevorrechtigen

Verwendungsbeispiele für ›bevorrechten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch dort gelte es, Anwohner durch die Befreiung von Gebühren und Zeitlimits zu bevorrechten.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1998
Sie tritt innerhalb der egkuklios paideia vielfach bevorrechtet neben die anderen Künste.
Vetter, Walther: Ethos. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 11258
Zitationshilfe
„bevorrechten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bevorrechten>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bevorratung
bevorraten
Bevormundung
bevormunden
bevor
Bevorrechtete
bevorrechtigen
Bevorrechtung
bevorschussen
Bevorschussung