bevorschussen

GrammatikVerb · bevorschusst, bevorschusste, hat bevorschusst
Aussprache
Worttrennungbe-vor-schus-sen
Wortbildung mit ›bevorschussen‹ als Erstglied: ↗Bevorschussung
eWDG, 1967

Bedeutung

papierdeutsch
1.
einem Unternehmen einen Vorschuss geben
Beispiele:
einen Betrieb bevorschussen
die Firmen werden von den Banken bevorschusst
2.
etw. vorausbezahlen, als Vorschuss geben
Beispiele:
die Herstellungskosten bevorschussen
den Lohn, das Gehalt bevorschussen
jmdm. eine Geldsumme bevorschussen

Verwendungsbeispiele für ›bevorschussen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sicher, er kann einen Anschluß-Bausparvertrag abschließen; es ist sogar möglich, ihn zu bevorschussen.
Die Zeit, 05.04.1963, Nr. 14
Er weint um die Bankkredite, die er nicht zurückzahlen kann; denn seine Bank war daran gewöhnt, ihn auf drei bis vier Monate zu bevorschussen.
Die Zeit, 11.08.1961, Nr. 33
Dollar für den Schuldendienst bevorschußt habe, daß aber die Lage so anormal geworden sei, daß diese Bevorschussung nicht fortgesetzt werden könne.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Sobald der Factor von seinem Kunden die Rechnung erhält, bevorschußt er die Rechnung zu 80 bis 90 Prozent.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.1996
Zitationshilfe
„bevorschussen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bevorschussen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bevorrechtung
bevorrechtigen
Bevorrechtete
bevorrechten
Bevorratung
Bevorschussung
bevorstehen
bevorteilen
bevorworten
bevorzugen