bewegungsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-we-gungs-fä-hig
WortzerlegungBewegung1-fähig
Wortbildung mit ›bewegungsfähig‹ als Erstglied: ↗Bewegungsfähigkeit

Verwendungsbeispiele für ›bewegungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sei so bewegungsfähig wie kaum einer, dabei lebhaft und anmutig.
Die Zeit, 28.03.2007, Nr. 14
Denn eine finanziell nicht mehr bewegungsfähige Stadt kann für ihre Bürger nichts mehr leisten und nichts mehr tun.
Die Welt, 11.08.1999
Wenn ich selber wieder bewegungsfähig bin, komme ich mit Auto und fahre Dich zu einem solchen.
Brief von Christa Wolf an Brigitte Reimann vom 19. 11. [1969]. In: Brigitte Reimann u. Christa Wolf, Sei gegrüßt und lebe, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1969]
Nur durch die Koordination aller fünf Personen sind sie bewegungsfähig.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.2000
Unsere Forderungen von 5 Prozent werden sicher nicht das Ergebnis sein, wir sind bewegungsfähig.
Bild, 04.05.2000
Zitationshilfe
„bewegungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bewegungsf%C3%A4hig>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewegungsenergie
Bewegungseinschränkung
Bewegungsdrang
Bewegungschor
bewegungsbehindert
Bewegungsfähigkeit
Bewegungsform
Bewegungsfreiheit
Bewegungsfuge
Bewegungsgefühl