beweiben

GrammatikVerb
Worttrennungbe-wei-ben
Wortbildung mit ›beweiben‹ als Grundform: ↗beweibt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet, scherzhaft sich (mit einer Frau) verheiraten, sich eine Frau nehmen
Zitationshilfe
„beweiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beweiben>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewehrungsstahl
Bewehrung
bewehren
Bewegungsweise
Bewegungsvorgang
beweibt
beweiden
Beweidung
beweihräuchern
Beweihräucherung