bewettern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-wet-tern
GrundformWetter
Wortbildung mit ›bewettern‹ als Erstglied: ↗Bewetterung
eWDG, 1967

Bedeutung

Bergmannssprache
Beispiele:
einen Schacht bewettern (= ihm Frischluft zuführen)
die Grube, der Abbau muss künstlich bewettert werden

Verwendungsbeispiel für ›bewettern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst bewetterte Neil Youngs Gitarrendonner die Waldbühne, jetzt erleuchteten seine Weggefährten die Max-Schmeling-Halle mit Sangesharmonie.
Die Zeit, 01.07.2013, Nr. 23
Zitationshilfe
„bewettern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bewettern>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bewertungsvorschrift
Bewertungsverfahren
Bewertungsunterlagen
Bewertungssystem
Bewertungsskala
Bewetterung
bewickeln
Bewicklung
bewiesenermaßen
bewildert