beziehungsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-zie-hungs-fä-hig
WortzerlegungBeziehung-fähig
Wortbildung mit ›beziehungsfähig‹ als Erstglied: ↗Beziehungsfähigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ich glaube, der Heiner ist absolut beziehungsfähig - der sucht Sicherheit und ein Zuhause.
Bild, 27.04.2001
Damit aus dem Kind ein selbständiger, beziehungsfähiger, verantwortlicher Mensch wird, muß es frühmöglichst viel positive Autorität erfahren.
Die Zeit, 14.08.1981, Nr. 34
Und weil die Väter seither nicht beziehungsfähiger geworden sind, kam es zur Einführung von ABS, Airbag und Gentest.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2001
Anders als Gibsons autistisch verblutender Held bleibt Bachs Jesus noch im größten Schmerz beziehungsfähig, ja beziehungssüchtig.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2004
Vorausgesetzt, sie hörte auf, gesellschaftsfähig sein zu wollen und würde beziehungsfähig stattdessen.
Die Welt, 06.10.2001
Zitationshilfe
„beziehungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beziehungsfähig>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beziehungserfahrung
Beziehungsebene
Beziehungsdrama
Beziehungsbegriff
Beziehungsaspekt
Beziehungsfähigkeit
Beziehungsfeld
Beziehungsform
Beziehungsgeflecht
Beziehungsgefüge