bezirzen

Alternative Schreibungbecircen, s. Regelwerk: § 32 (2)
GrammatikVerb
Worttrennungbe-zir-zen ● be-cir-cen (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich einen Mann bezaubern, betören; jmdn. umgarnen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

becircen Vb. ‘bezaubern, betören, verführen’, gebildet (20. Jh.) zum Namen der griechischen Zauberin Kírkē (Κίρκη), lat. Circē.

Thesaurus

Synonymgruppe
berücken · ↗betören · ↗bezaubern · bezirzen · ↗hypnotisieren · in den/seinen Bann schlagen · in den/seinen Bann ziehen · ↗umgarnen · ↗verführen · ↗verzaubern  ●  ↗einlullen  ugs. · ↗einwickeln  ugs. · um den (kleinen) Finger wickeln  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Herz im Sturm erobern · (jemandem) das Herz stehlen · (jemanden) durchdrehen lassen · (jemanden) in seinen Bann ziehen · (jemanden) verrückt machen · ↗bestricken · ↗bezaubern · bezirzen · ↗verhexen · verliebt machen · ↗verzaubern  ●  (jemandem) den Kopf verdrehen  fig. · (jemanden) um den Verstand bringen  ugs. · ↗betören  geh. · ↗entflammen  geh. · kirre machen  ugs. · kirremachen  ugs.
Assoziationen
  • anlockend · ↗ansprechend · ↗anziehend · ↗attraktiv · bestrickend · betörend · ↗bezaubernd · ↗gefällig · ↗herzig · hinreißend · ↗liebenswert · ↗reizend · ↗reizvoll · ↗verführerisch · verlockend · ↗zauberhaft · zum Anbeißen  ●  ↗anmächelig  ugs., schweiz.
  • (voll) entflammt (für jemanden) · Feuer und Flamme (für) · heillos verliebt · hingerissen · in Liebe entbrannt · ↗liebeskrank · ↗liebestoll · ↗liebestrunken · rettungslos verliebt · schrecklich verliebt · unsterblich verliebt · vernarrt (in) · ↗verrückt (nach)  ●  in Flammen stehen  fig. · in hellen Flammen stehen  fig. · ↗verliebt  Hauptform · von Amors Pfeil getroffen  fig. · Flugzeuge im Bauch (haben)  ugs., fig. · Frühlingsgefühle haben  ugs., fig. · Schmetterlinge im Bauch (haben)  ugs., fig. · auf Wolke sieben  ugs. · betört  geh. · bis über beide Ohren verliebt  ugs. · hin und weg  ugs. · im siebten Himmel  ugs. · schwer verliebt  ugs. · ↗verknallt  ugs. · verschossen  ugs. · weiche Knie (haben)  ugs.
  • berückend · bestrickend · betörend · ↗unwiderstehlich · ↗verführerisch · verlockend · verzaubernd
  • (jemanden) erobern · (jemanden) für sich einnehmen · (jemanden) für sich gewinnen  ●  (jemandes) Gunst gewinnen  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Publikum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bezirzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo man sich am weitesten von der katholischen Kirche entfernt glaubte, ließ man sich von ihrer symbolischen Architektur bezirzen.
Der Tagesspiegel, 02.05.2001
Er will sich um seinen inzwischen erwachsenen Sohn kümmern und versucht gleichzeitig, die Tochter seines Chefs zu bezirzen.
Die Zeit, 18.08.2011 (online)
Wir wissen nur, dass es ein Wein ist, der sämtliche Sinne bezirzt, schnell und unproblematisch Freude bereitet.
Die Welt, 22.11.2003
Von seiner philosophischen Friseuse aber habe er sich bezirzen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1999
Im Mittelpunkt dieser von Stendhal als »organisierte und vollständige Verrücktheit« bezeichneten, von Ironie getränkten Oper steht Isabella, die mit ihrer Verführungskunst drei Männer bezirzt.
Fath, Rolf: Werke - I. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6415
Zitationshilfe
„bezirzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bezirzen>, abgerufen am 19.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bezirkswirtschaftsrat
Bezirksvorsteher
Bezirksvorstand
Bezirksverwaltung
Bezirksversammlung
Bezoar
Bezoarwurzel
Bezoarziege
bezogen
Bezogene