bezuschussen

GrammatikVerb · bezuschusst, bezuschusste, hat bezuschusst
Aussprache
Worttrennungbe-zu-schus-sen
GrundformZuschuss
Wortbildung mit ›bezuschussen‹ als Erstglied: ↗Bezuschussung
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

papierdeutsch jmd., etw. bezuschusst jmdn., etw.einen Beitrag zur Finanzierung leisten
Beispiele:
Die Bundesregierung hatte mit einem Betrag von insgesamt fünf Milliarden Euro den Kauf von zwei Millionen Neu- und Jahreswagen bezuschusst und damit die Autobranche unterstützt. [Spiegel, 02.10.2009 (online)]
Deswegen soll die Anschaffung digitaler Lösungen etwa für Dokumentationen mit bis zu 12.000 Euro bezuschusst werden. [Die Welt, 24.05.2018]
Kleinere Unternehmen sollen eine staatliche »Forschungsprämie« erhalten, mit denen ihre Entwicklungskosten bereits bezuschusst werden, wenn sie sich noch nicht in der Gewinnphase befinden. [Süddeutsche Zeitung, 29.01.2015]
Die Bundesregierung will den Einbau von Rußpartikelfiltern in ältere Dieselautos stärker bezuschussen, die Länder fürchten dadurch Einnahmeverluste. [Spiegel, 26.03.2005 (online)]
Die Initiative, die bei einer Laufzeit von drei Monaten vom Arbeitsamt mit 2400 Euro je Teilnehmer bezuschußt wird, hat einigen schon zum Sprung auf den Arbeitsmarkt verholfen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.05.2004]
Beim Einbau von Solaranlagen, Wärmepumpen und Anlagen zur Wärmegewinnung bezuschußt der Staat den Einbau mit maximal 500 Mark oder zwei Prozent der entstandenen Kosten. [Berliner Zeitung, 17.10.1998]

Thesaurus

Synonymgruppe
(finanziell) fördern · ↗(finanziell) stärken · ↗(finanziell) stützen · ↗(finanziell) unterstützen · (sich) finanziell beteiligen (an) · als Zuschuss zahlen · bezuschussen · ↗sponsern · ↗subventionieren
Assoziationen
  • (jemandem) hilfreich zur Seite stehen · ↗begünstigen · behilflich sein · ↗beistehen · ↗fördern  ●  (eine) Lanze brechen für (jemanden / etwas)  fig. · (jemandem) den Rücken stärken  fig. · (jemandem) den Weg ebnen  fig. · (jemandem) die Steine aus dem Weg räumen  fig. · ↗unterstützen  Hauptform · (jemandem) unter die Arme greifen  ugs., fig. · (jemanden) unter seine Fittiche nehmen  ugs. · ↗protegieren  geh. · supporten  ugs., engl.
  • (Geld) vorschießen · ↗verauslagen  ●  (jemandem einen) Vorschuss geben  variabel · (Geld) auslegen (für)  ugs. · ↗(Geld) vorstrecken  ugs., Hauptform · (eine) Vorauszahlung leisten  fachspr., Jargon · in Vorlage gehen  fachspr., variabel
  • (Geld) nachschießen · ↗(Geld) zuschießen · als Zuschuss zahlen · ↗beischießen · ↗beisteuern · ↗zubuttern  ●  ↗(noch etwas) drauflegen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›bezuschussen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bezuschussen‹.

Zitationshilfe
„bezuschussen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bezuschussen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bezugswort
Bezugswissenschaft
Bezugsverhältnis
Bezugssystem
Bezugsstoff
Bezuschussung
bezwecken
bezweifelbar
bezweifeln
Bezweifelung