bi

GrammatikAdjektiv
Grundformbisexuell
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon in diesem Jahr feiert die BI ihr 25-jähriges Bestehen.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.2002
Die BI bemängelt, dass sich zwar die Strategie geändert hat, die Ergebnisse aber dieselben bleiben.
Der Tagesspiegel, 08.11.2004
Bi ist, wenn man mit beiden spielt, mit dem Mann und mit der Frau.
Bild, 25.02.2003
Obwohl man bes. um eine bi blisch-dogmatische Neubesinnung bemüht war, hat die Dialektische Theologie doch das Problem der S. stets mit im Auge gehabt.
Schweitzer, W.: Sozialethik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 41721
Drei Gegentore in einer Halbzeit hatte es unter Löw bi dahin nicht gegeben.
Die Zeit, 11.11.2011 (online)
Zitationshilfe
„bi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bi>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bhikku
Bhikkhu
Bhakti
Bhagwan
Bhagvan
bi-
Biarchie
Bias
Biathlet
Biathlon