bibliografieren

Alternative Schreibungbibliographieren
GrammatikVerb
Worttrennungbi-blio-gra-fie-ren · bib-lio-gra-fie-ren ● bi-blio-gra-phie-ren · bib-lio-gra-phie-ren
WortzerlegungBibliografie-ieren
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›bibliografieren‹ als Erstglied: ↗Bibliografierung · ↗Bibliographierung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bibliografisch verzeichnen
2.
die genauen bibliografischen Daten feststellen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bibliograph · Bibliographie · bibliographisch · bibliographieren
Bibliograph m. ‘Verfasser von Bücherverzeichnissen’. Im Dt. (etwa 1800) im Sinne von ‘Bücherbeschreiber’, formal griech. bibliográphos (βιβλιογράφος) entsprechend, das allerdings ‘Bücherschreiber, Abschreiber’ bedeutet; zur Bildungsweise s. ↗Bibliothek und ↗-graph. Bibliographie f. ‘Bücherverzeichnis, Lehre von den Bücherverzeichnissen’ (als Teilgebiet der Bibliothekswissenschaft), aus gleichbed. nlat. bibliographia ‘Bücherverzeichnis’ (zuerst von L. J. de Saint Charles, Bibliographia Parasina 1645/51) oder frz. bibliographie (1633); im Dt. seit Ende 18. Jh.; vgl. griech. bibliographía (βιβλιογραφία) ‘das Bücherschreiben’. bibliographisch Adj. ‘die Bibliographie betreffend’ (um 1800). bibliographieren Vb. ‘alle für die genaue Erfassung eines Buchtitels erforderlichen Angaben zusammenstellen, ermitteln’ (19. Jh.).
Zitationshilfe
„bibliografieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bibliografieren>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bibliografie
Bibliograf
Bibliognosie
Bibliodrama
biblio-
Bibliografierung
bibliografisch
Bibliograph
Bibliographie
bibliographieren