bietend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungbie-tend
Grundformbieten
Wortbildung mit ›bietend‹ als Letztglied: ↗meistbietend  ·  mit ›bietend‹ als Grundform: ↗Bietende
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von bieten

Typische Verbindungen zu ›bietend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bietend‹.

Verwendungsbeispiele für ›bietend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Konsequenterweise müsste ein solcher Passus im Gesetz auch das bietende Unternehmen betreffen.
Der Tagesspiegel, 08.03.2000
Auch auf dem Weg zur Krankenstation mochte das kleine Tier nicht auf den gewohnten Schutz bietenden Beutel nicht verzichten.
Die Welt, 08.09.1999
Nur als organisch geeinte Kirche konnte man die sich bietende große Gelegenheit nutzen.
Sundkler, B.: Südindien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 34478
Im Sinne möglichst hoher Effektivität der Therapie müssen alle sich bietenden Möglichkeiten voll genutzt werden.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 173
Generell kann man sagen, daß die Kirche alle Arten der sich bietenden Möglichkeiten genutzt, oft jedoch keineswegs ausgeschöpft hat.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19101
Zitationshilfe
„bietend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bietend>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bieten
Biestmilch
Biestigkeit
biestig
biestern
Bietende
Bieter
Bietergemeinschaft
Bieterkonsortium
Bieterverfahren