bilanziell

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbi-lan-zi-ell (computergeneriert)
WortzerlegungBilanz-iell

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altlast Ausweis Bereinigung Buchwert Eigenkapital Erfassung Gestaltungsmöglichkeit Gestaltungsspielraum Großreinemachen Grundkapital Kapitalerhaltung Klimmzug Kraftakt Kunstgriff Neubewertung Restrukturierung Risikovorsorge Schieflage Sondereffekt Standardsetter Unregelmäßigkeit Verlustvortrag Vorkehrung Vorsorge Vorsorgemaßnahme ausgewiesen operativ steuerlich steuerrechtlich Überschuldung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bilanziell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einschließlich Zinsen hatte die Post dafür inzwischen bilanzielle Vorsorge in Höhe von rund 850 Millionen Euro getroffen.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002
TV könne dies bilanziell verkraften, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.
Der Tagesspiegel, 19.02.2003
Sowohl operativ als auch bilanziell seien bei diesen Unternehmen keine gravierenden Einbrüche zu erwarten.
Die Welt, 23.01.2003
In vielen Unternehmen übersteigt der Wert immaterieller Güter inzwischen das bilanzielle Eigenkapital.
Die Zeit, 20.01.2003, Nr. 03
Wie hoch wird der bilanzielle Verlust in diesem Geschäftsjahr denn sein?
Bild, 28.08.1999
Zitationshilfe
„bilanziell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bilanziell>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bilanzgewinn
Bilanzfälschung
Bilanzbuchhalter
Bilanzbetrug
Bilanzanalyse
bilanzieren
Bilanzierung
Bilanzierungsregel
Bilanzmanipulation
Bilanzoptik